Öffentlichkeit

Makrobiotische Ernährung in der Kindheit

Makrobiotische Ernährung in der Kindheit


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

In der makrobiotischen Ernährung Es wird hauptsächlich Getreide konsumiert, hauptsächlich brauner Reis, eine geringere Menge Hülsenfrüchte und Gemüse, darunter Seetang. Obst, Nüsse und Samen werden in geringerem Maße konsumiert. Sehr salzige oder sehr süße Lebensmittel werden selten konsumiert oder direkt vermieden.

Wie ist eine makrobiotische Ernährung? Ist es für Kinder geeignet? Wir analysieren die Vor- und Nachteile dieser Diät in der Kindheit.

Die makrobiotische Ernährung basiert auf dem täglichen Verzehr bestimmter und vieler anderer Lebensmittel, die wöchentlich verzehrt werden.

1. Sie werden täglich konsumiert:

- Vollkorn: Als Hauptnahrungsmittel gibt es braunen Reis, Quinoa, Buchweizen, Dinkelweizen, Gerste, Hafer, Roggen, Mais und deren Derivate Vollkornbrot, Mehl, Bulgur, Couscous und Grieß. Reich an Vitaminen, Mineralien und Proteinen.

- Gemüse: Kichererbsen, Linsen, Bohnen, reich an Kohlenhydraten, Ballaststoffen, Proteinen, Vitaminen und Mineralstoffen.

- Gemüse und Algen: Gemüse, Quelle von Vitaminen, Mineralien, Wasser und Ballaststoffen. Seetang reich an Kalzium, Magnesium, Phosphor und Zink.

- Pflanzenöle: Sie versorgen uns mit hochwertigen Fetten.

2. Sie werden wöchentlich konsumiert:

- Fisch: Sie zeichnen sich durch essentielle Fettsäuren (Omega3 und Omega 6) sowie Vitamin D aus.

- Saat: Sie sind reich an essentiellen Fettsäuren und können Salaten, Pürees, Müsli, Brot, Saucen und Dressings zugesetzt werden.

- Nüsse: Mandeln, Haselnüsse, Erdnüsse, Pistazien, Walnüsse versorgen uns mit Proteinen, Vitaminen, Mineralien und Fasern. Sie können als Snack, in Salaten, Saucen oder als Aufstrich wie Erdnussbutter oder Mandelbutter eingearbeitet werden.

- Frische Früchte: Sie versorgen uns mit einem hohen Gehalt an Wasser, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralien. Früchte sind für Kinder aufgrund ihres süßen Geschmacks sehr attraktiv. Sie werden nicht nur frisch gegessen, sondern verhalten sich auch, machen Fruchteis usw.

- Natürliche Süßigkeiten: verbrauchen Sie es nur ein paar Mal pro Woche. Natürliche Süßigkeiten können aus frischen oder getrockneten Früchten, Fruchtsäften, Sirupen, Gemüsemilch und Johannisbrot hergestellt werden.

3. Sie werden monatlich konsumiert:

- Fleisch, Eier und Milchprodukte: In der makrobiotischen Ernährung werden diese Lebensmittel aufgrund ihres gesättigten Fettgehalts sporadischer verzehrt.

Sie können weitere Artikel ähnlich wie lesen Makrobiotische Ernährung in der Kindheit, in der Kategorie Säuglingsernährung vor Ort.