Übergeordnete Videobibliothek

"Ich darf mich nicht unterdrücken. Das erste Gespräch über Gewalt unter Gleichaltrigen "

"Ich darf mich nicht unterdrücken. Das erste Gespräch über Gewalt unter Gleichaltrigen "


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Schwierige Themen umgehen keine Eltern. Auch wenig optimistische Informationen. Ideal, wenn Sie es schaffen, sie in kontrollierter Form zu vermitteln, um dem Kleinkind, das sich mit dem Problem befasst, zu helfen und nicht weiter zu schaden. Leider ist es in der Praxis nicht so einfach ...

Über Gewalt zu sprechen kann nicht die Schwäche eines Elternteils zeigen. Es ist natürlich, dass Mama und Papa besorgt sind, aber vor dem Kind sollten sie ruhig bleiben und zeigen, dass die Situation zwar nicht angenehm ist, aber man sie kontrollieren kann. Eine Broschüre, die von Maria Trojanowicz-Kasprzak, einer Vorschullehrerin mit langjähriger Erfahrung, erstellt wurde, soll helfen.

"Ich darf mich nicht unterdrücken" ist eine kurze und prägnante Broschüre. Auf jeder Seite befindet sich eine Zeichnung (es sollte darauf geachtet werden, dass die Mimik sowohl der Verfolger von Kindern als auch der Verfolgten getreu wiedergegeben wird) und eine kurze Beschreibung der Situation. Dies bedeutet, dass das Buch vom Kind selbst gelesen werden kann, ohne das Interesse zu verlieren. Sie können den Inhalt dieser Publikation auch gemeinsam lesen.

Das Ziel ist einfach: Zeigen Sie Ihrem Kind, was Gewalt ist, was Mobbing in der Schule sein kann und wie es auf schwierige Situationen reagiert. Der Autor gibt einen einfachen Rat: Sei nicht passiv, teile deine Zweifel mit deinen Eltern. Zweck? Aggressives Verhalten stoppen und die Überzeugung des Kindes bestätigen, mit jeder Situation fertig zu werden.

Vielen Dank an den Pädagogischen Verlag des Polnischen Lehrerverbandes für die Zusendung eines Belegexemplars.